Kondensator Ersatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kondensator Ersatz

      Hallo,
      mich lässt ein kleines Problem nicht los: kann man einen Kondensator in der Audiostrecke (Koppeln, Blocken wie auch immer) bedenkenlos - also ohne Klangeinbuße - durch einen X2 Typ ersetzen?
      Ich habe noch keine stichhaltigen Gründe gefunden die dagegen sprechen. Die Voodoo-Beschwörer lass ich jetzt mal außen vor. Ich will jetzt auch keine Beispiele hören wo ein Elko gegen einen Wickel-C getauscht wird.
      Einzig allein Folienkondensator durch Folienkondensator in X2 Ausführung ersetzen!
      Außer dass der X2 einen geringfügig kleineren Innenwiderstand (laut WIMA) hat, habe ich noch keinen Unterschied gefunden.

      Gruß Dietmar
      Rema 2001, Rema solo, HMK T100, HMK D100, B116, B90, B54, Unitra M2405S, HK PA 1203, RK 88 Sensit, Rema toccata 940, BR 50
    • Das Typische an X2-Kondensatoren ist die sog. Selbstheilung, die dann wirkt, wenn es zu einem Spannungsüberschlag kommt, der das Dielektrikum eigentlich dauerhaft zerstört.
      Diesen Effekt benötigt man, ausser vielleicht in der Röhrentechnik, bei NF-Anwendungen nicht wirklich. Ergo, kann man, aber muss nicht X2-Typen im NF-Signalweg einsetzen. Ist dann letztlich nur eine Preisfrage.

      Ingo
      Jede noch so kleine Erfindung ist es wert, wahrgenommen und bestaunt zu werden!
    • Aha, naja Selbstheilung gab es früher auch schon. Ich glaube bei Papier Kondensatoren?
      Aber Danke erst mal für den Hinweis.
      Schönes Wochenende allen.

      Gruß Dietmar
      Rema 2001, Rema solo, HMK T100, HMK D100, B116, B90, B54, Unitra M2405S, HK PA 1203, RK 88 Sensit, Rema toccata 940, BR 50
    • luedre schrieb:

      Aha, naja Selbstheilung gab es früher auch schon. Ich glaube bei Papier Kondensatoren?
      Wennschon, dann sind es Metallpapier- also MP-Kondensatoren; soviel Zeit muss sein! Zwischen Deinem "früher" und heute liegen ganz sicher verbesserte elektr. Werte bei den Bauelementen - sei also nicht ganz so herablassend in Deiner Reaktion.

      Ingo
      Jede noch so kleine Erfindung ist es wert, wahrgenommen und bestaunt zu werden!
    • Sollte nicht herablassend rüber kommen.
      Wahrscheinlich lag es am Frühstück ...

      Gruß Dietmar

      Ingo, Wiki ist auch immer mein erster Anlaufpunkt. Aber der zweite Hinweis ist gut.
      Rema 2001, Rema solo, HMK T100, HMK D100, B116, B90, B54, Unitra M2405S, HK PA 1203, RK 88 Sensit, Rema toccata 940, BR 50

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von luedre ()