Granat 227-2 Justierung des Tellerträgers und Endabschaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Granat 227-2 Justierung des Tellerträgers und Endabschaltung

      Hallo Gemeinde, nachdem ich nun alle RK´s wieder in Betrieb habe und mich an deren schönem Klang freue kommt auch gleich die nächste Baustelle.

      Der Plattenspieler hat zwei Probleme. Zum einen funktioniert die Endabschaltung nicht (lampe funktioniert aber) und der Tellerträger hängt schief in der Zarge. Es ist aber nichts abgerissen oder locker. Möglicherweise wurde eine der Federn bei früherem Transport ohne die Transportsicherung überstrapaziert. Jetzt suche ich Ersatz, bzw. eine anleitung wie man den Tellerträger einstellen kann.

      Bei der Endabschaltung tappe ich noch im Dunkeln, wie gesagt die Lampe funktioniert.

      Die Bedienungsanleitung habe ich im Netz gefunden gibt es auch eine SA, in der noch nützliche Dinge stehen. Gerade zu der einstellerei der Mechanik? Z.B. Wie die korrekte Riemenspannung ermittelt wird.

      Wo gibt es noch die Nadeln? Oder sollte man das Abtastsystem besser wechseln?

      Beste Grüße aus dem Bastelkeller.
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber
    • kleines Update:

      den Tellerträger habe ich justiert bekommen. Chassis mit Wasserwaage auf zwei Latten aufgestellt und dann den Teller so eingestellt, daß überall der gleiche Abstand zum Deck besteht. Gewichte vom Tonarm neu justiert nach BA. Das brachte schonmal was. Plattenlauf ist jetzt schön ruhig. Endabschaltung funktioniert elektrisch gesehen ohne Probleme. Offenbar ist aber das Sichelblech, welches die Photodiode abdunkelt absichtlich oder versehentlich total verstellt gewesen. Gibt es dafür ne Einstellanleitung, bei welchem Abstand zum Dorn abgeschltet werden soll?

      Im Punkt Riemenspannung und Antiscating wäre ich noch für Einstellempfehlungen dankbar. Kann man das Antiscating nur mit einer rillenlosen Platte einstellen oder gibt es da ne andere Möglichkeit?

      Ist diese Venylia hier noch aktiv? Mich würden mal Ihre Modifikationen am Granat interessieren, die sie vorgenommen hat.

      Beste Grüße und gute Nacht
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber
    • Moin Männer,

      danke für die Beiträge. Die Quellen hatte ich bei meiner eigenen Recherche schon mit aufgetan. Nadja hat ja in verschiedenen Foren viel zu den RFT Drehern geschrieben. Ich hatte irgendwie noch gehofft welchen Effekt oder Grund die ein oder andere Maßnahme hat. z.B. Das Höher legen des Antiebstellers würde bei mir bewirken, daß der Riemen abrutscht usw. In den Tonarm einen Karbonstab einschieben -> warum? Die Massive MDF-Platte als Geräteboden?? Hat das was mit den Resonanzen des Gerätes zu tun oder geht es einfach um Ruhe durch möglichst hohe Träge Masse?

      Ps: Kann mir jemand evtl. mit der SA helfen? Ich hab das Netzt durchkämmt aber nur die BA gefunden.

      Beste Grüße aus Köpenick
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber
    • Die SA....hab ich nur auf Ungarisch gefunden....hilft dies weiter?
      Auf jeden Fall sind mehr Bilder und auch die LP dabei.Wenn man von Wegavision die Pdf. daneben legt,kommt man bestimmt ein wenig weiter.
      Es sei denn,jemand hat die SA in deutsch.
      Endabschaltung....Lampe (Leuchtmittel) i.O.,Ja.....eventuell der Photowiderstand im Eimer oder verstellt,oder doch ein paar Kalö's?
      Wie gesagt,sowas hatte ich noch nicht auf dem Tisch.
      mfg Ingo

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von paul601 ()

    • Hallo, hier bin ich. ;)
      Die Pause ist dem Umziehen und so geschuldet, hab ne Lehre angefangen und muss mich erstmal neu ordnen und ankommen, drum fallen die Hobbys grad noch ein Bisschen hinten runter.

      Also: Das mit der Riemenspannung ist nicht weiter kompliziert, einfach gerade so straff einstellen, dass der Teller gleichmäßig mitläuft und beim Nadel aufsetzen nicht gleich stehen bleibt, da kann man nicht wirklich was falsch machen.
      Antiskating ist nicht ganz so einfach, das braucht etwas Feingefühl. Ich mache das erst grob und dann nach Gehör, aber da musst Du ein etwas dafür geübtes Ohr haben. Ne Platte ohne Rillen hab ich auch nicht. Such Dir einfach eine mit ner langen Auslaufrille und setze die Nadel zwischen die Rillen, dann siehst Du ja, wo sie hin läuft, bevor sie in eine Rille hüpft. Vorher stellst Du das Antiskating auf den Wert des Auflagedrucks ein, dann korregierst Du nach, bis die Nadel stehenbleibt oder besser wirklich nur ein ganz klein Wenig nach innen zieht.

      Zur Nadel (ich nehme mal an, bei Dir ist der Gummi verhärtet?), irgendwo steht der Typ der original Shure Nadel (Nicht die SS35C, falls Du das irgendwo ließt, die ist schei**!), das MS27 ist ja ein Nachbau. Ich mache mich nochmal kundig.

      Wenn die Endabschaltung von der Elektronik her funktioniert, musst Du halt dieses gebogene Blech unten, das zwischen Lampe und Fotodiode fährt, justieren bis es passt. Ist halt ein Gedultsspiel, da musst Du durch. ;)

      So, ich hoffe ich konnte ein Bisschen helfen.

      Gruß Domenic
    • hallo Kalundbog.
      schreib schreib mir mal bitte eine email ich könnte dir jemand in Berlin vermitteln der dir da irgendwie helfen könnte.
      der hat schon diverse Granat Plattenspieler repariert und durfte sich damit auskennen.
      Eine Serviceanleitung hat er bestimmt auch und vielleicht auch digital.

      aber bitte eine aber bitte eine email!!!
      PN funktioniert noch nicht .
      MfG.sterabe
      =) =) Immer das beste draus machen!! Euer sterabe =) =)



      S3000
      S3930
      HMK100
      HMK200
      RK 8 senit, RX80, RX81, RX41, RX42,
      SKR, 700,701,720,730,1000,1200
      R4000,
      Annett, Babett, Minett, Sonett
    • Hallo Leute,
      also ich will hier natürlich keine Grundsatzdiskussion vomZaun brechen, was das Tuning von RFT Geräten angeht. Ich bin auch der Meinung,daß der Originalzustand durchaus seine Berechtigung hat und soweit in Ordnungauch seine Funktion erfüllt. Auch glaube ich nicht, daß die Tuner grundsätzlichglauben die Entwicklungsingenieure hätte keine Ahnung gehabt. Aber beiSerienprodukten ist es ja nun mal so, daß wirtschaftliche Zwänge eben nichtimmer das optimale Material zulassen oder bei der Konstruktion Zugeständnissegemacht werden müssen um die Produktionskosten im Rahmen zu halten. Ich haltees deshalb durchaus für legitim, mit dem nötigen Technikverständnis dem Gerätnoch etwas mehr entlocken zu können. Vielleicht muß es jetzt aber auch nichtder letzte funktionieren „Cubus90“ sein, der dafür geopfert wird ;-).

      @Ingo, vielen Dank für das Angebot der ungarischen SA,sollte ich nichts anderes ranbekommen würde ich darauf nochmal zurück kommen.

      @Domenic, danke für die Tips, auch für das Einstellen desAntiskatings. Das hat mir schon sehr geholfen. Ich werde auch mal schauen, wasfür Abtastsystem/Nadel verbaut ist. Ich denke zumindest diese Teileprophylaktisch zu tauschen kann nicht schaden.

      @sterabe, hab dir ne Mail gesendet, wäre super wenn das mitder SA klappt.

      Beste Grüße
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber
    • Grundsätzlich gilt für den 227 die SA des 216.
      Die Unterschiede sind beim 227 der Ersatz des Systems durch ein Halbzollsystem, Einsatz eines neuen Entzerrers, Änderungen am Tragarmgewicht und am Plattenteller und Verbesserung der Trittschalldämpfung.
      Also entspricht der 227 elektrisch dem 216.
      Grüße Andy

      Es gab für den 227 keine eigene Servicanleitung sondern nur die " 3.Ergänzung zu den Serviceanleitungen für die Schallplattenabspielgerät-Serie Granat", welche vor mir liegt.
      Aber leider nicht in digitaler Form.
    • Ah, das mit der SA ist ja interessant. ich werde nochmal nach der SA des 216 suchen. @UB8810 Falls ich keine andere (elektronisch) finde könnte ich das mit dem Einscannen übernehmen, wenn du die SA zeitweise ausleihen würdest.

      Als Abtastsystem ist derzeit in meinen beiden Granaten ein VM 2102 von tesla verbaut. Ich würde die gern mal mit neuen Nadeln bestücken. Gibt es sowas noch? Oder lieber auf ein anderes Abtastsystem umbauen. Womit gibt es gute Erfahrungen. Als Ersatzsystem wird z.B. das hier angeboten:
      • Magnetsystem JVC MD-1032
      • plus zusätzliche Ersatznadel JVC DT-36
      • sphärischer Diamant
      • Empfohlene Auflagekraft: 2 g
      • als Ersatz für die Systeme Tesla VM 2102 und VM 2103
      Eigentlich würde ich aber gern eine Ersatznadel einsetzen, da das Abtastsystem in Ordnung zu sein scheint. Wann soll dieses ausgetauscht werden? Unterliegt es einem Verschleiß, wie die Nadel?
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kalundborg ()

    • Hallo Kalundborg,
      ich habe in meinem PA1203 als Ersatzsystem für das VM System das AT100E von audio-technica eingebaut. Bin voll zufrieden damit. Die Koppel C's und Lastwiderstände habe ich modifiziert, leichte Arbeit.
      Inwieweit das mechanisch auch beim Granat passt kann ich dir aber nicht sagen.

      Gruß luedre
      Rema 2001, Rema solo, HMK T100, HMK D100, HK PA 1203, RK 88 Sensit, BR 50
    • Hallo,

      das ganze Abtastsystem wechseln ist beim Granat schwierig, weil das originale Headshell keine Langlöcher hat, weshalb man das Abtastsystem nur kaum bis gar nicht justieren kann (Minimierung des Spurfehlwinkels). Ich habe mir jetzt aber endlich zwei neue Headshells die passen sollten hingelegt und werde demnächst mal das Experiment wagen. =)
      Irgendwo (ich werde auch noch danach suchen) habe ich mir mal den Typ einer laut Vinylia passenden Ersatznadel für das Tesla notiert, ansonsten gibt es da noch jemanden, der neue Nadeln in die alten Nadelträger einsetzen kann, vielleicht lässt sich da auch was machen.

      Und ich muss mich noch korregieren, hab Mist geschrieben, die Nadel muss ganz leicht nach außen ziehen, in der Rille ist die Reibung ja höher und damit auch die Skatingkraft.

      Domenic schrieb:

      dann korregierst Du nach, bis die Nadel stehenbleibt oder besser wirklich nur ein ganz klein Wenig nach innen zieht.

      Gruß Domenic
    • Hallo Gemeinde,
      also je tiefer man in die Materie des Plattenspielers eintaucht, desto komplizierter wird das Ganze hab ich den Eindruck. Ich gehöre jetzt auch nicht zu den Audiofetischisten mit den vergoldeten Steckern usw. aber man will natürlich schon ein ordentliches Ergebnis erzielen klangmäßig und auch keine Plattenfräse da stehen haben. Letztendlich habe ich jetzt bei meinen beiden Granat Plattenspielern den gleichen Stand erreicht, daß sie erstmal das tun was sie sollen. Subchassis ist justiert, so gut es eben geht und die Endabschaltung hab ich auch eingestellt, daß es zumindest bei LPs zuverlässig funktioniert (ich hab nur eine Single).
      Stand der Dinge ist jetzt folgender
      • Beide haben das VM2102 Abtastsystem verbaut -> soll auch erstmal drin bleiben da Wechsel des Abtastsystems schwierig (Halterung Haedshell keine Langlöcher, Eingangsschaltung muß angepaßt werden usw., klanglich momentan kein Anlaß das vohandene System zu ersetzen) Ist das originale Abtastsystem nicht justiert am Headshell?
      • Nadeln sollen wenn möglich getauscht werden, da Vorgeschichte unbekannt und Verschleißmaß nicht beurteilt werden kann (evtl. bauch ich beide mal aus und schau sie mir unterm Mikroskop mal an)
      • Tellerlager hat minimal Spiel, hab gelesen das darf KEIN Spiel haben. Kann man die Kunststoffbuchse tauschen (gibt’s da Ersatz) oder gar ein anderes Tellerlager verbauen? Oder ist das übertriebener Ehrgeiz?
      • Tonarm, der soll parallel zur Platte stehen. Bim Granat ist das nicht der Fall, Plattenteller zu tief (Dazu gibt’s ja die Modifikation von Venylia, Tellerlager hoch setzen, wobei man da die Aussteifungsrippen einkürzen muß um ihn von oben durch das Loch zu bekommen, was das Ganze auch nicht stabiler macht.) oder ist die minimale Neigung zweitrangig, ist ja schließlich kein high end Gerät.

      Wie gesagt entschuldigt meine Nachfragerei ich bin absoluter Neuling auf dem Gebiet in das ich gerade eintauche. Aber sehr begeistert von der Klangqualität.

      Verfügbare Erstatzteile Abtastsystem, die ich im Netz gefunden habe:

      pickupnaalden.com/deutsch/tonn…=Tesla_VM-2102__6005_4860

      amazon.de/Tonnadel-Plattenspie…fRID=2ZNXD6NGWCRZPH0YAN9X

      amazon.de/Ersatz-Abtastsystem-…creativeASIN%3DB00HR3HOF2

      as-elektroservice.de/cgi-bin/r…f=NR&c=0400008&t=temartic

      Gibt es da Erfahrungen zu? Die Nadeln von dem Niederländer scheint originale Lagerware zu sein -> also evtl auch schon harter Gummi?

      Beste Grüße und schönes WE
      Aktuelles Projekt: Heli RK8 /RK88 IC mit Granat 227-2 und HMK - D 100 an carina
      Nebenprojekt: EKD 300
      Suche: K23/35 Profil
      Biete: Bürodiktiergerät BDG 2000 komplett, Kassettendeck Geracord Silber

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kalundborg ()

    • Hallo!

      Der Gummi der VM-System verhärtet i.d.R. nicht, das passiert nur bei den MS25/27, in sofern brauchst Du dir da keine Sorgen machen. Aber Du kannst ja mit dem Bestellen mal noch warten, bis ich die Bezeichnung für den Ersatztypen gefunden habe, gibts vielleicht preiswerter.
      Ich würde mir an Deiner Stelle auch auf jeden Fall mal so eine Justierschablone zulegen, möglicherweise ist das System ja mal locker geworden, verrutscht beim Nadelträger wechseln, etc.. Und wenn Du noch keine hast, eine Tonarmwage. Das bleiben ja u.U. nicht die letzten beiden Plattenspieler, die Du dir zu Herzen nimmst.

      Wenn das Tellerlager ein Bisschen Spiel hat, ist das nicht so schlimm, und falls es sich erheblich bemerkbar macht, musst Du halt das Headshell lösen (mit dem Fön erwärmen), etwas drehen und dann wieder einkleben, aber dann kannst Du auch gleich ein neues einbauen. ;)

      Die Höhe des Tonarms kann man einstellen. Der ist auf dem horizontalen Lager mit einer Madenschraube befestigt, mittels einer zweiten, die in die konische Einkerbung der Welle drückt, kann die Höhe variiert werden. (Die erste lockern, Arm ein Stück hochziehen und die zweite nachziehen oder lockern, je nach dem.) Falls er schon ganz unten ist, kauf Dir einfach eine schöne Tellerauflage aus Gummi und leg sie auf die originale, die ist eh viel zu hart.
      Was noch wichtig ist, schau mal, ob die Lager im Ring Spiel haben, die werden manchmal locker. Der Arm darf darin auf keinen Fall wackeln (außer hoch und runter ;)), sonst zerrt es ganz schrecklich im inneren Teil der Platte. Die Lager bestehen aus einer Madenschraube, die mit einem Ring außenrum gekontert wird, braucht bisschen Fingerspitzengefühl.

      Und wenn Du noch fragen hast frag ruhig, dazu ist das Forum da. =)

      Gruß Domenic
    • Hallo,
      kann schon jemand zum System von JVC MD-1032 was sagen?
      Muss meinem Granat 227-2 zumindest eine neue Nadel spendieren.
      Am liebsten die originale.
      Aber bei dem Preis würde ich auch das ganze Abtastsystem von JVC nehmen.
      Wenn es denn passt und funktioniert.

      Gruss
      Mario
      RS 5001, Granat 227-2, B 116, BR 25E