Grundig SCF-2600 Zahnräder ersetzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundig SCF-2600 Zahnräder ersetzen

      Auch wenn ich weniger an RFT-Leichen schraube, ist das Interesse dasselbe, der Werdegang meist auch. Elektronisch - gibt es bessere Fachleute, aber mechanisch, das ist so mein Metier. Hier mal ein aktuelles Beispiel dazu:

      Mir ist ein Grundig SCF-2600 zugelaufen, ein extrem flaches Schubladentapedeck (slimline).

      Mechanisch funktionierte gar nichts und es hat mich gereizt, dieses instand zusetzen, da ich schon ahnte, was da im Argen liegt. Denn dieses Deck, hat zumindest ein bröselndes Spezialzahnrad verbaut, welches nach den Jahren, bei allen Geräten, die dieses Laufwerk verbaut haben = defekt ist. Dieses gibt es zwar zu kaufen, aber ich dachte mir, wenn - dann Reparatur mit minimalen Euroneneinsatz, das ist das Ziel. Beim zerlegen fand ich 3 dieser Bröselzahnräder. Okay, die Onlinehändler wollen für diese 3 Zahnräder ca. 100 €, das machste selber. Gesagt - getan, die Zähnezahl und das Modul, der Zahnräder ist bekannt und in der Bucht gibt es passende für ein Bruchteil des Geldes, der online erhältlichen passenden Ersatzteile.

      Ich hatte die sogar noch, aber eben dieses spezielle Doppelzahnrad, das ist die Herausforderung. Es müssen 2 verschiedene Zahnräder zusammengefügt werden, dann hohlgedreht und angepasst werden. Das Material der Zahnräder ist aus POM, das Zeugs lässt sich durch nichts chemisches überreden, dass sie zusammenkleben. Auch wenn einige sagen werden = doch, kann man kleben, nein - kann man nicht! Es gibt verschiedene Anleitungen, wie das POM vorher beizen (primern), mit Säure behandeln, aber letztendlich hält das alles nicht 100%ig perfekt. Daher bleibt nur die kraftschlüssige Methode. Leider sind die Zahnräder von der Stange, nur in einer Stärke erhältlich, so das kein "Fleisch" übrig bleibt, um eine mechanische Verbindung, da mittels Drehmaschine ranzudrehen. Auch müssen beide Zahnräder hohl gedreht werden, eins davon vollkommen und da bleibt nicht viel Material, bis zur Verzahnung übrig. Also das ist schon eine kleine Herausforderung, die Schweizer würden nur müde lächeln, weil das ist ja noch "begehbare Technik" (für die).
      Die Lösung = Schrauben, auch wenn es auf den Bildern riesig aussieht, das sind M1-Messing-Senkkopfschrauben, geschweige denn die Bohrer und Gewindeschneider. Und das umzusetzen, bedeutete - vorher Gehirn einschalten, damit das auch erfolgreich endet und nicht von der Drehmaschine, als Plastikschnipsel zerhackt wird.


      Zumindest von dieses Zahnrad, sollte mittels Abzieher, von der Motorwelle entfernt werden, um die Motormechanik, nicht zu überlasten.


      Das sind die 3 alten Zahnräder und eben welche, aus meinem Fundus, sie passen vom Modul, von der Zähnezahl. Bei 2 Stück davon, kein Problem, aber eben dieses doppelte (links). Die Bruchstücke habe ich schon notdürftig zusammengeklebt, damit ich vernünftig die Maße abnehmen konnte.


      Auch stellte ich mir diese Aufnahme, als Drehhilfe her, damit das / die Zahnräder stabil gehalten werden und nicht der Drehmeißel reinhackt und alles schrottet.


      Ich habe mir einen den max. machbaren Durchmesser, mit der Drehmaschine makiert, diesen Durchmesser gedrittelt und mit einem Filzstift makiert. Genau an dieser Stelle, werden 3 Durchgangsbohrungen (0,8 mm, Uhrmacherständerbohrmaschine), durch beide zusammen zu fügende Zahnräder gebohrt. Diese wurden vorher durch die, zu den Zahnrädern erworbenen Zentrierhülsen, wo immerhin beide Zahnräder aufgepresst werden können (Länge) zentriert - übereinander aufgepresst.


      Später wurde alles demontiert und die 3 Löcher, des größeren Zahnrades, mit dem Außendurchmesser, der Schrauben (1 mm) erweitert. Hier sieht man die 3 Stadien, dieser Aktion.



      Und los geht es - hohldrehen, min 12,5 mm Durchmesser und 4,5 mm Tiefe.


      Vom größeren Zahnrad, wird am Außendurchmesser, etwas von der Dicke weggenommen = Vorgabe Originalteil. Denn in diesem Freiraum befinden sich die Federn + Befestigung, der Gegenzahnräder, des Laufwerkes.


      dto


      neu gegen alt


      dto


      Wenn schon, denn schon = 3 Stück hergestellt. Vielleicht braucht jemand so ein Teil?


      von unten gesehen


      Hier der ganze Satz, den man bei diesen Laufwerkstyp ersetzen sollte. Kostenpunkt Onlinehändler = 100€!


      Hier sieht man, die 3 neu verbauten Zahnräder.


      Zwischenrad Idler (Doppelzahnrad).


      Motorzahnrad Laufwerkssteuerung.


      Motorzahnrad Idlermotor.

      Ich hoffe, es gefallen und wer Lust hat sein Grundig SCF 6000, SCF 6100, SCF 6200, MCF 400, bzw. CF 40 - instand zu setzen, da kann ich zumindest mechanisch behilflich sein.
      LG GW
    • Beim Abspielen, hört man keinerlei Laufgeräusche, da der Wickelmotor keine hohen Umdrehungen macht. Bei dem Laufwerk, wird das Wickelmoment, über die Stromaufnahme, des Wickelmotors gesteuert - also elektronisch und nicht wie meist üblich, über eine Rutschkupplung. Da dieser Motor demzufolge nicht mit hoher Umdrehung arbeitet, ist eine Geräuschentwicklung nicht hörbar.

      Bei Umspulen, sind die Geräusche deutlicher zu hören, wie mit dem originalen, weichen Zahnrad. Letzteres gibt es aber nicht mehr nachzukaufen, so hat man keine andere Wahl, entweder so, oder Tonne!
      Auch habe ich schon ca. 30 Tapedecks Grundig MCF-500 / 600 auf die Art gerettet, mit genau denselben, sehr erfolgreichen Ergebnis. Diese Machbarkeit, hat sich damals in der Szene schnell rumgesprochen und hat sicherlich hunderte Nachahmer gefunden.
      LG GW
    • Grundig SCF-2600 Zahnräder ersetzen

      Hallo Frank

      Ein ähnliches Problem hatte ich ebenfalls mit einem Grundig Flachtape Deck.
      Hätte ich gewusst, das du sowas herstellen kannst, hätte ich dich angeschrieben.
      Hier der Link von meinen Reparaturbericht :
      dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=31&t=24306

      MfG. Retro
    • Hi,
      Die selben Erfahrungen wie Rolf habe ich mit einem RR940 Professional gemacht.
      Funktioniert, aber deutlich mechanische Laufgeräusche zu hören.
      Aber besser so, als in die Tonne.
      Gruß Bernd
    • Hallo Frank,

      perfekte Arbeit, das Problem gibt es auch bei Grundig Tonbandgeräten.

      Ich habe noch ein CF5000 und ein CF500, die habe ich noch nicht mal probeweise angeschlossen. Naja, demnächst. :]

      Frank
      Viele Grüße aus Leipzig! :)